Turgaus a. 21, LT-87122 Telšiai Tel./Fax. 370 444 53010,
Handy 370 618 63448, e-mail: turizmocentras@telsiai.lt, www.telsiaitic.lt
 




Über Bezirk

Der Bezirk Telšiai erstreckt sich im Nordwesten Litauens auf der Hochebene des mitteleren Niederlitauens.Der Bezirk ist nicht nur durch seine Natur, sondern auch durch seine Geschichte, Kultur, Architektur - und Kulturdenkmäler berühmt. Hier begegnen Sie den zahlreichen Burgbergen, alten Grabstätten, mythologischen und sakralen Steinen, Naturobjekten. Telšiai ist die Hauptstadt von der ethnischen Region Žemaitija, es ist die Kreis - und Bistumsstadt, das Kultur – und Bildungszentrum. Die Stadt, die auf sieben Hügeln liegt, befindet sich am schönen „Mastis“ See. Sie ist auf ihre Innenstadt ( die steht in der Liste der Schutzdenkmäler Litauens), žemaitisches Museum „Alka“, auf die Menge der sehenswerten Orte und auf einzigartige Gebäude stolz: die zweistöckige Kathedrale von St.Antonius von Paduva, mit zwei Hauptaltaren in jedem Stock, die orthodoxische St.Nikolaus Kirche, die nach ihrem Baustil Kubismus als einzige in Litauen ist, die bis heute erhaltenen Jeschiwa Gebäude. Erstmals urkundlich wurde Telšiai im Jahre 1450 erwähnt. 1791 verlieh der König Stanislovas Augustas der Gemeinde Telšiai die Magdeburger Stadtrechte und das Stadtwappen. Heutzutage umfasst die Stadtfläche 1637 ha. Die Einwohnerzahl beträgt ca. 33 000. In der Stadt lebten Schriftsteller und Dichter Vydūnas, I.Simonaitytė, Butkų Juzė, V.Mačernis, P.Genys, E.Cinzas.

Nuotraukos aut. H.Rave


Copyright © 2010 Žemaitijos TIC. s p r e n d i m a s: UAB "V studija" adm zone.